Zum Inhalt springen
Philipp Neessen Foto: Philipp Neessen

Über mich

Im Jahr 1995 bin ich geboren und lebe in Isernhagen: Kindergarten, Grundschule und Weiterführende Schule habe ich in Isernhagen besucht, sowie in verschiedenen Sportvereinen in der Jugend aktiv gewesen.

Mit 16 Jahren habe ich mich mit meiner Mitgliedschaft bei der SPD entschieden politisch aktiv zu werden. Im Jahr 2012 habe ich eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann begonnen. Nach verschiedenen Aufgaben im Ausbildungsbetrieb war ich für den Einkauf verantwortlich. Zurzeit arbeite ich als Referent des Regionalvorstandes der Johanniter Unfallhilfe e.V.

Im Herzen von Altwarmbüchen lebe ich zusammen meiner Freundin Isabel, sowie unseren Hunden Lina und Elli.

Zudem bin seit 2016 Ratsmitglied der Gemeinde Isernhagen und Ortsbürgermeister Altwarmbüchen und übe diese ehrenamtliche Tätigkeiten mit voller Leidenschaft aus.

Außerdem bin ich Vorsitzender des Helfernetzwerk Isernhagen und Vorstandsmitglied im Kulturtresen Kulturverein e.V., sowie Beisitzer der SPD Isernhagen und der SPD Region Hannover.

Beruflich:
2012 – 2015

Auszubildender im Groß- und Außenhandel bei der HAWEKA AG
2015 – 2016

Mitarbeiter einer Einkaufsabteilung bei der HAWEKA AG
2017- 2020

Leiter der Einkaufsabteilung bei der HAWEKA AG
Ab 2020

Referent des Regionalvorstandes der Johanniter Unfallhilfe e.V. Niedersachsen Mitte

Nebenberufliche Tätigkeit:
Seit 2017

Mitarbeiter im Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten und Ministerpräsidenten Stephan Weil

Politisch:
2014 – 2016

Stellvertretender Vorsitzender sowie Finanzverantwortlicher der Jusos Region Hannover
2015 – 2017

stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender Isernhagen
2014 - 2019

Vorsitzender der Abteilung Altwarmbüchen
2019 – 2020

Vorsitzender der Jusos Region Hannover
Seit 2019

Vorstandsmitglied der SPD Region Hannover
Seit 2016

Ortsbürgermeister Altwarmbüchen und Mitglied des Gemeinderates Isernhagen

Vereinsarbeit:
Seit 2015

Vorsitzender vom Helfernetzwerk Isernhagen e.V.
Seit 2017

Vorstandsmitglied beim Kulturtresen Kulturverein e.V.